Gartentrampolin Test & Vergleich | Die besten Gartentrampoline 2019

Herzlich Willkommen zu unserem Gartentrampolin Test & Vergleich 2019. In diesem Artikel stellen wir die besten Gartentrampoline im Internet vor. Zudem findest du noch wichtige Hintergrundinformation rund um das Thema Gartentrampolin.

In unserem Ratgeber werden die häufig gestellten Fragen ausführlich beantwortet. In unserer Kaufberatung nennen wir die wichtigsten Kriterien, die du vor dem Kauf von einem Gartentrampolin unbedingt beachten solltest.

Ganz unten findest du noch die detaillierten Testberichte, wo wir zu jedem vorgestellten Produkt jeweils die Vor- und Nachteile nennen.

Mit diesem Gartentrampolin Test möchten wir dir die Kaufentscheidung erleichtern, damit du viel Zeit und Kraft sparst.


Vergleichstabelle: Die besten Gartentrampoline im Überblick

Produktbild
Testsieger
Ultrasport Outdoor Gartentrampolin Jumper, Trampolin Komplettset inklusive Sprungmatte, Sicherheitsnetz, gepolsterten Netzpfosten und Randabdeckung, bis zu 160 kg, blau, Ø 305 cm
Ampel 24 Trampolin Ø 430 cm grün | Gartentrampolin Komplettset mit verstärktem Netz | belastbar bis 160 kg
Kinetic Sports Outdoor Gartentrampolin Ø 244 cm, TPLS08, inklusive Sprungtuch aus USA PP-Mesh +Sicherheitsnetz +Rand- u. Regen-Abdeckung +Leiter, bis 80kg, Intertek GS-geprüft, UV-beständig, BLAU
Hop-Sport Gartentrampolin Outdoor Trampolin 244, 305, 366, 430, 490 cm Komplettset inkl. Außennetz Leiter Wetterplane Bodenhaken grün (366 cm)
Monzana Trampolin Ø 305 cm TÜV SÜD GS Zertifiziert Komplettset inkl. Sicherheitsnetz, Leiter, Randabdeckung & Zubehör - Kindertrampolin Gartentrampolin
Name
Ultrasport Gartentrampolin
Ampel 24 Gartentrampolin
Kinetic Sports Gartentrampolin
Hop-Sport Gartentrampolin
Monzana Gartentrampolin
Testsieger
Produktbild
Ultrasport Outdoor Gartentrampolin Jumper, Trampolin Komplettset inklusive Sprungmatte, Sicherheitsnetz, gepolsterten Netzpfosten und Randabdeckung, bis zu 160 kg, blau, Ø 305 cm
Name
Ultrasport Gartentrampolin
Produktbild
Ampel 24 Trampolin Ø 430 cm grün | Gartentrampolin Komplettset mit verstärktem Netz | belastbar bis 160 kg
Name
Ampel 24 Gartentrampolin
Produktbild
Kinetic Sports Outdoor Gartentrampolin Ø 244 cm, TPLS08, inklusive Sprungtuch aus USA PP-Mesh +Sicherheitsnetz +Rand- u. Regen-Abdeckung +Leiter, bis 80kg, Intertek GS-geprüft, UV-beständig, BLAU
Name
Kinetic Sports Gartentrampolin
Produktbild
Hop-Sport Gartentrampolin Outdoor Trampolin 244, 305, 366, 430, 490 cm Komplettset inkl. Außennetz Leiter Wetterplane Bodenhaken grün (366 cm)
Name
Hop-Sport Gartentrampolin
Produktbild
Monzana Trampolin Ø 305 cm TÜV SÜD GS Zertifiziert Komplettset inkl. Sicherheitsnetz, Leiter, Randabdeckung & Zubehör - Kindertrampolin Gartentrampolin
Name
Monzana Gartentrampolin

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile hat ein Gartentrampolin?

Ein Gartentrampolin bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Spaß
  • Hoher Kalorienverbrauch
  • Beanspruchung vieler Muskeln
  • Gelenkschonendes Training

Spaß

Auf einem Gartentrampolin kann man coole Tricks ausführen, sich austoben und einfach Spaß haben. Quelle: Arupert88/ Pixabay.com

Der größte Vorteil von einem Gartentrampolin ist definitiv der riesige Spaßfaktor. Aufgrund der Größe kann man ohne Probleme viele Übungen und Tricks absolvieren, die auf einem Mini Trampolin schlicht weg nicht möglich wären. Zum Beispiel kann man auf dem Gartentrampolin einen Vorwärts- und Rückwärtssalto machen.

Manche Personen vermeiden solche Tricks, da sie Angst haben sich zu verletzen. Jedoch ist dies kein Problem. Man kann auch einfach ganz normal auf dem Trampolin springen, was auch immens Spaß und Freude bereitet.

Vor allem Kinder lieben ein großes Gartentrampolin, da sie sich austoben und auch mit ihren Freunden Spaß haben können.

Hoher Kalorienverbrauch

Neben dem Spaß verbrennt man beim Trampolinspringen in einer Stunde ca. 750 Kalorien. Beim Joggen verbraucht man in der gleichen Zeit ca. 500 Kalorien. Das heißt, dass der Kalorienverbrauch beim Trampolinspringen um etwa 30% höher ist als beim Joggen.

​Mit der passenden Ernährung ist ein Gartentrampolin bestens geeignet, um abzunehmen oder schlank zu bleiben.

Beanspruchung vieler Muskeln

Beim Trampolinspringen werden sage und schreibe 400 Muskeln im Körper beansprucht. Zudem werden noch die Balance, die Koordination und das kardiovaskuläre System trainiert.

Gelenkschonendes Training

Bei einem Gartentrampolin stellt das Springen kaum eine Belastung für die Gelenke dar, wegen dem guten Federungssystem. Wohingegen beim Joggen die Gelenke aufgrund des harten Untergrundes belastet werden.

Für gesunde Personen ist diese Belastung nicht besonders problematisch. Doch für Personen mit einem hohen Übergewicht oder mit Gelenkschmerzen kann das Joggen auf Dauer mehr Schaden als Nutzen bringen. Daher ist ein Gartentrampolin für solche Personen optimal geeignet.

Was ist die optimale Größe für ein Gartentrampolin?

Die Größe des Gartentrampolins hängt besonders von der Größe des Gartens ab. Wenn du einen kleinen Garten hast, dann sind eher Minitrampoline oder aufblasbare Minitrampoline ideal. Diese sind jedoch nur für Kinder geeignet, da sie eine geringe Belastbarkeit haben.

Für einen großen Garten lassen sich ein Bodentrampolin oder ein Gartentrampolin empfehlen. Diese Trampoline sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Der Durchmesser von einem Boden- und Gartentrampolin beträgt meistens etwas 3-5 m Durchmesser.

Wie viel kostet ein Gartentrampolin?

Ein Gartentrampolin gehört schon zu den etwas kostspieligen Trampoline. Wohingegen ein Minitrampolin und ein aufblasbares Trampolin für 50 bis 100€ erhältlich sind, sind Gartentrampoline im Verhältnis etwas teurer. Die billigen Modelle gibt es schon für unter 200€ zu kaufen. Wir empfehlen jedoch ein hochwertiges Modell anzuschaffen, die etwas 200 – 600 € kosten.

Denn was bringt einem ein günstiges Gartentrampolin, wenn​ man beim Springen das Gefühl hat, dass das Trampolin jeden Moment zusammenbricht und man sich sogar verletzen kann. Von daher können wir nur betonen, dass man bei der Kaufentscheidung für ein Gartentrampolin sich nicht von einem Schnäppchen verleiten soll. Oft sind die Modelle von Markenherstellen hochwertiger verarbeitet und bieten so auch eine höhere Lebensdauer und Sicherheit.

Ab welchem Alter ist ein Gartentrampolin geeignet?

Generell gibt es kein genaues Alter, wann man auf einem Gartentrampolin springen kann. Letztlich kommt es auf die Entscheidung der Eltern an, ob ihr Kind schon dafür geeignet ist. Für Kinder, die schon gehen können, stellt das Trampolinspringen keine große Gefahr da. Doch bei Kleinkindern, die noch nicht in der Lage sind zu laufen, sollte man nicht alleine auf dem Trampolin springen lassen und immer ein Auge auf die behalten.

Die meisten Gartentrampoline sind mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet. Damit sinkt auch das Verletzungsrisiko enorm und Kinder können sich austoben und Spaß haben.

Ist ein Gartentrampolin wetterfest?

Nicht ganz. Je nach Wetterbedingungen ist es immer sinnvoll, sein Gartentrampolin abzusichern oder sogar abzubauen.  Für die zusätzlichen Schutz braucht man Zubehör wie Abdeckplanen oder Bodenverankerungen, die man problemlos in jedem Baumarkt oder im Internet sich besorgen kann.

Bei einem heftigen Sturm besteht das Risiko, dass der starke Wind das Trampolin wegfegen kann. Somit wird das Trampolin beschädigt und im schlimmsten Fall kann es auch noch das Eigentum anderer Schaden zufügen.

Um diese Fälle auszuschließen, darf das Gartentrampolin sich nicht vom Fleck rühren. Dies erreicht man, indem man das Trampolin mit speziellen Bodenverankerungen in den Garten befestigt.

Theoretisch ist ein Gartentrampolin für den Ganzjahreseinsatz konstruiert worden. Jedoch sprechen einige Hersteller die Empfehlung aus, das Trampolin bereits im Herbst oder Winter abzubauen. Denn ​Frost und Regen stellen auf Dauer eine hohe Belastung für das Trampolin dar und kann so dessen Lebenszeit verkürzen. In den warmen Jahreszeiten reicht beim Regen einfach nur, das Gartentrampolin mit einer Plane abzudecken.

Besteht bei einem Gartentrampolin ein Verletzungsrisiko?

Natürlich besteht die Gefahr wie bei anderen sportlichen Aktivitäten, sich auf irgendeiner Weise zu verletzen. Doch wenn man sich an die Herstellerangaben, wie das Belastungsmaximum, die Anzahl der Personen usw. sich hält, fällt das Verletzungsrisiko deutlich geringer aus.

Bei einem Gartentrampolin wird durch das Netz zusätzlich mehr Sicherheit geleistet, sodass man nicht vom Trampolin auf den Boden stürzt.

Welche Alternativen gibt es zu einem Gartentrampolin?

Außer dem klassischen großen Gartentrampolin gibt es noch andere Trampolinarten für den Gebrauch im Garten, die eine gute Alternative darstellen. Dazu Zählen

  • Minitrampoline
  • ​Aufblasbare Trampoline
  • Bodentrampoline

Minitrampoline

Das Minitrampolin lohnt sich, wenn ​der Garten nicht groß genug ist oder man lieber ein kleineres Trampolin möchte. Aufgrund der geringen Größe passen sie ohne Probleme in jeden Garten und sind für Outdoor sowie für Indoor bestens geeignet. Des Weiteren sind Minitrampoline sehr platzsparend und sind daher auch einfach zu Verstauen.

Die ​Minitrampoline sind zwar nicht so groß, dennoch haben sie eine relativ hohe Belastbarkeit, sodass Kinder und Erwachsene Spaß haben können.

Der Aufbau geht auch ruck zuck, da man nur die Beine anschrauben muss, bevor man sich austoben kann. Jedoch sind Minitrampoline nicht wetterbeständig und daher sollten sie lieber im Trockenen verstaut werden.

Vorteile

  • Geeignet für Outdoor + Indoor
  • Leichter Aufbau
  • Platzsparend

Nachteile

  • Kleine Sprungfläche
  • Nicht wetterbeständig

Aufblasbare Trampoline

Aufblasbare Trampoline sind für Kleinkinder optimal geeignet. Da diese nur aus Kunststoff bestehen und keinen Metallrahmen haben, ist das Verletzungsrisiko auch sehr gering. Somit müssen sich die Eltern auch keine Sorgen machen, wenn ihr Kind sich auf einem Trampolin austoben möchte.

Beim Aufbau benötigt man lediglich eine Luftpumpe und in ein paar Minuten steht auch schon das aufblasbare Trampolin bereit.

Aufblasbare Trampoline besitzen eine kleine Sprungfläche und zudem kein gutes Sprungverhalten. Denn man erreicht beim Springen nur eine niedrige Höhe.

Zudem haben Aufblasbare Trampoline eine geringe Belastbarkeit (maximales Benutzergewicht) und sind daher oft nur für Kindergedacht und nicht für Erwachsene.

Vorteile

  • Schneller Aufbau
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Platzsparend

Nachteile

  • Geringe Sprunghöhe
  • Geringe Belastbarkeit

Bodentrampoline

Bodentrampoline sind etwa so groß wie ein Gartentrampolin und bieten auf der großen Sprungfläche auch viel Spaß für Kinder und Erwachsene. Zudem haben sie eine dezente und ansprechende Optik für den Gebrauch im Garten.

Wie der Name „Bodentrampolin“ schon vermuten lässt, befindet sich die Höhe des Gerüsts auch ziemlich nah am Boden oder sogar im Boden. Dies ist der wesentliche Unterschied zu einem traditionellen Gartentrampolin, wo die Höhe des Sprungtuchs sich ungefähr 1 m über dem Boden befindet.

​Obwohl Bodentrampoline kein Sicherheitsnetz verfügen, ist die Verletzungsgefahr eher gering, da das Sprungtuch nur knapp über dem Boden ist.

​Bodentrampoline sind auch wetterfest. Bei Frost und Regen reicht zum Schutz eine Abdeckplane vollkommen aus. Daher ist ein Abbau im Herbst oder Winter nicht notwendig.

Der einzige Nachteil von​ Bodentrampolinen ist der aufwändige Aufbau. Denn zuerst muss man ein Loch im Garten graben, bevor man mit dem eigentlichen Aufbau beginnt. In das Loch wird später nämlich der Rahmen des Bodentrampolins reingestellt.

Vorteile

  • Wetterfest
  • Ansprechende Optik
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Für Kinder und Erwachsene geeignet

Nachteile

  • Aufwändiger Aufbau

Kaufberatung: Auf welche Kriterien sollte ich achten?

Im Folgenden zeigen wir dir, auf welche Kriterien es beim Kauf eines Gartentrampolins wirklich ankommt, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Auch kannst du anhand dieser Kriterien die Gartentrampoline untereinander vergleichen und bewerten.

Insgesamt handelt es sich um:

  • Durchmesser
  • Belastbarkeit
  • Polsterung
  • Rahmenhöhe
  • Reiner Stahl

Durchmesser

Der Durchmesser beschreibt die Größe des Trampolins. Doch wie groß sollte der Durchmesser von einem Gartentrampolin betragen?

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst solltest du dir im Klaren sein, wie viel Platz du im Garten zur Verfügung hast. Daher ist das Ausmessen des geplanten Aufstellortes dringend notwendig.

Wie oben bereits erwähnt sind Minitrampoline und aufblasbare Trampoline mit einem Durchmesser von etwa 1m eher für kleinere Gärten geeignet. Denn sie nehmen kaum Platz ein und kann bei Bedarf schnell verstaut werden.

Für größere Gärten kann man sich schon über ein Gartentrampolin oder Bodentrampolin Gedanken machen. Diese haben oft einen Durchmesser von etwa 2,5 – 5 m. In den meisten Fällen ist ein Durchmesser von 3 m für den Hüpf-Spaß schon mehr als genug.

Auch kommt es noch darauf an, wie viele Personen gleichzeitig auf dem Trampolin hüpfen möchten. Wenn jetzt ​mehrere Kinder oder Erwachsene zur gleichen Zeit trampolinspringen, dann benötigt man logisch auch eine größere Sprungfläche​.

Zusammengefasst musst du die folgenden 2 Fragen beantworten:

  1. Wie groß ist der Garten?
  2. Wie viel Platz möchte ich für ein Gartentrampolin zur Verfügung stellen?

Belastbarkeit

Neben der Größe spielt auch die Belastbarkeit eine enorm wichtige Rolle für die Kaufentscheidung eines Gartentrampolins.

Auf jeden Fall sollte man das Überschreiten der maximalen Belastbarkeit vermeiden. Sonst werden die Federn zu weit gedehnt, was eine höhere Abnutzung darstellt und die Lebensdauer des Gartentrampolins verringert. Auch besteht die Gefahr, dass das Sprungtuch sich etwas weiter dehnt als vorgesehen und die Personen dann beim Springen den Boden berühren.

Bei Gartentrampoline hängt die maximale Belastbarkeit vom Modell ab. Generell haben sie sind zwischen 80 und 160 kg belastbar.

Deshalb sollte man folgende Fragen stellen:

  1. We​r benutzt das Trampolin? Kinder oder Erwachsene?
  2. Wie viele Personen möchten gleichzeitig auf dem Trampolin springen?
Auf einem Gartentrampolin mit einer hohen Belastung können mehrere Kinder zur selben Zeit hüpfen und Spaß haben. Quelle: kamazoo/pixabay.com

Polsterung

Die Polsterung spielt eine große Rolle bei einem Gartentrampolin. Damit sind die Polster an den Netzpfosten gemeint. Diese sind notwendig, um das Sicherheitsnetz aufrechtzuerhalten.

Doch der Pfosten besteht aus Stahl und wenn man beim Springen dagegen knallt, besteht eine gewisse Verletzungsgefahr. Daher müssen die Netzpfosten gut gepolstert sein, um jegliche Gefahren auszuschließen.

Rahmenhöhe

Die Rahmenhöhe ist bei einem Gartentrampolin auch sehr wichtig. Da die große Sprungfläche und die Federn sich unter Belastung sehr weit ausdehnen, sollte man am untersten Punkt des Springens nicht in Berührung mit dem Boden kommen.

Denn es besteht eine hohe Verletzungsgefahr, wenn man beim Runterspringen ständig den Boden berührt und dies führt auch zu einem schlechten Sprungverhalten. Daher befindet sich das Sprungtuch von einem Gartentrampolin in einer Höhe von ca. 1m.

Doch diese Höhe stellt gleichzeitig auch ein höheres Verletzungsrisiko dar. Denn der Sturz aus einer Höhe von 1m bereitet etwas mehr Schmerzen als von einem Minitrampolin. Des Weiteren gestaltet sich auch der Einstieg zum Gartentrampolin schwieriger.

Diese zwei Probleme sind jedoch schnell gelöst. Im Lieferumfang von einem Gartentrampolin ist ein Sicherheitsnetz dabei und manchmal auch eine Leiter, um den Einstieg zu vereinfachen.


Testberichte: Die besten Gartentrampoline

Platz 1:
Ultrasport Gartentrampolin

Das Gartentrampolin von Ultrasport hat auf Amazon über 2700 positiven Kundenrezensionen und das nicht umsonst. Denn dieses Modell bietet ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dieses Trampolin ist in verschiedenen Größen zwischen 180 cm und 430 cm verfügbar. Mit einer maximalen Belastbarkeit von 160 Kilogramm können auch problemlos mehrere Kinder oder Erwachsene sich auf dem Trampolin vergnügen.

Zudem besteht das Federungssystem aus 64 verzinkten Stahlfedern und sorgt für ein fantastisches Sprungverhalten. Das hochwertige Sicherheitsnetz hindert, dass die Kinder vom Trampolin stürzen können und sich eine Verletzung hinzufügen.

Mit einem Gesamtgewicht von 50 kg gehört dieses Gartentrampolin zu den sehr leichten Modellen, dennoch ist eine hohe Stabilität vorhanden, wegen des robusten Stahlrahmens.

Jedoch steht das Sicherheitsnetz sehr unter Spannung, sodass der Reisverschluss sich nicht einfach schließen lässt.

Vorteile

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 160 kg belastbar
  • 50kg Produktgewicht
  • Verschiedene Größen verfügbar

Nachteile

  • Bedürftige Anleitung
  • Schwer schließbarer Reißverschluss

Platz 2:
Ampel 24 Gartentrampolin

Das Ampel 24 Gartentrampolin verspricht eine hochwertige Qualität der Nähte, der Randbedeckung und des Sprungtuchs. Dies wird sowohl von den viele positiven Kundenrezensionen als auch von der TÜV und GS Zertifizierung bestätigt.

Die galvanische Verzinkung des stabilen Rahmens, die anschließende Verschraubung und das zehnfach vernähte Sprungtuch erfüllen die höchsten Sicherheitsansprüche.

Mit Hilfe der vollständig bebilderten, deutschen Anleitung nimmt der Aufbau des Trampolins maximal zwei Stunden in Anspruch. Den Aufbau sollte man jedoch zu zweit absolvieren, da dies enorm viel Zeit spart. Sollte mal ein Teil fehlen oder defekt sein, dann bietet der Hersteller eine Ersatzteilgarantie an.

Vorteile

  • Hochwertige Qualität
  • TÜV und GS Zertifizierung
  • 160 kg belastbar
  • Sehr verständliche Anleitung
  • Ersatzteilgarantie
  • Integrierter Wasserablauf

Nachteile

  • Kein Zubehör inklusive
  • Nur in einer Größe verfügbar

Platz 3:
Kinetic Sports Gartentrampolin

Der Kinetic Sports Gartentrampolin hat wie das Ultrasport-Modell ebenfalls ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Qualität wird auch von der TÜV und GS Zertifizierung garantiert. Im Lieferumfang sind eine Leiter und eine Abdeckplane enthalten.

Die Leiter ist sehr praktisch für kleine Kinder, die Probleme haben auf das Trampolin zu steigen und die Abdeckplane schützt vor Regen und Schnee, damit das Trampolin bloß nicht beschädigt wird.

Die maximale Belastung von 150 kg sorgt dafür, dass nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen sich austoben können.

Vorteile

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leiter
  • Abdeckplane
  • 150 kg belastbar
  • TÜV und GS Zertifizierung

Nachteile

  • Bedürftige Anleitung

Platz 4:
Hop-Sport Gartentrampolin

Das Hop-Sport Gartentrampolin ist in 4 unterschiedlichen Größen erhältlich. Die XXL-Version hat ein Außendurchmesser von 490 cm. Wer also nach einem Trampolin mit einer riesigen Sprungfläche sucht, dem empfehlen wir dieses Modell zu kaufen.

Außerdem ist ​im Lieferumfang viel Zubehör enthalten. Dazu gehören eine Leiter, eine Abdeckplane, Bodenhaken, ein Volleyball, ein Strandball. Bei der XXL-Version sind noch ein Fußball und Basketball inklusive.

Was jedoch stört, ist die grüne Randbedeckung. Diese saugt nämlich Regenwasser wie ein Schwamm auf und sorgt dafür, dass ständig Wasserläufe auf das belastete Sprungtuch fließen und die Socken nass werden. D​och mit der inklusiven Plane kann man dieses Problem einfach lösen.

Vorteile

  • Durchmesser bis 490 cm erhältlich
  • Leiter
  • Abdeckplane
  • Bodenhaken
  • Volleyball, Strandball, Fußball, Basketball
  • Leichter Aufbau
  • ​150 kg belastbar

Nachteile

  • Randbedeckung

Platz 5:
Monzana Gartentrampolin

Das Gartentrampolin von Monzana ist in 4 verschiedenen Größen verfügbar, wobei der Außendurchmesser von 244 cm bis hin zu 426 cm reicht. Die Qualität des Trampolins ist an den höchsten Sicherheitsstandards in Deutschland überprüft worden, was die TÜV Süd GS Zertifizierung ​bestätigt.

Die Sprungmatte besteht aus einem elastischem USA PP-Mesh, welche eine maximale Belastung von 160 kg aufweist. Zudem ist die Sprungmatte UV-beständig, langlebig und reißfest.

Das Sprungtuch zusammen mit den 88 Stahlfedern sorgen für ein unglaubliches Sprungerlebnis. Dabei wird das Federungssystem von einer Randabdeckung aus einem UV-beständigem Material vor Korrosion und Wasser geschützt. Außerdem bietet die Randabdeckung noch mehr Sicherheit.

Es kann vorkommen, dass manchmal die Bauteile einen Defekt aufweisen. ​Doch der Kundenservice der Hersteller ​liefern dann kostenlose Ersatzteile

Vorteile

  • TÜV und GS Zertifizierung
  • 160 kg belastbar
  • ​Optimales Sprungverhalten

Nachteile

  • Manchmal defekte Bauteile vorhanden

Bewerte diesen Beitrag

Bewertung(en), Durchschnitt: von 5

Schreibe einen Kommentar