Gymnastikball Test & Vergleich | Die besten Gymnastikbälle 2019

Herzlich Willkommen zu unserem Gymnastikball Test & Vergleich 2019. In diesem Artikel stellen wir die besten Gymnastikbälle im Internet vor. Zudem findest du noch wichtige Hintergrundinformation rund um das Thema Gymnastikball.

In unserem Ratgeber werden die häufig gestellten Fragen ausführlich beantwortet. In unserer Kaufberatung nennen wir die wichtigsten Kriterien, die du vor dem Kauf von einem Gymnastikball unbedingt beachten solltest.

Ganz unten findest du noch die detaillierten Testberichte, wo wir zu jedem vorgestellten Produkt jeweils die Vor- und Nachteile nennen.

Mit diesem Gymnastikball Test möchten wir dir die Kaufentscheidung erleichtern, damit du viel Zeit und Kraft sparst.


Vergleichstabelle: Die besten Gymnastikbälle im Überblick

Produktbild
Testsieger
Sportastisch Vergleichssieger¹ Gymnastikball Workout Ball mit Pumpe, Fitnessbänder & E-Book, Großer Pilates Ball Fitnessball 55cm, Büro Sitzball mit bis zu 3 Jahren Garantie² (ähnlich 65cm/75cm)
Trideer gymnastick Ball (Hellblau, L(58-65cm))
Mirumb Gymnastikball, Anti Burst Gymnastikball 75CM 65CM 55CM mit Pumpe Pilates Ball Sitzball für Yoga, Schwangerschaft, Büro, Balance Stuhl, Fitness
#DoYourFitness Gymnastikball inkl. GRATIS Trainingsplan (PDF) & Luftpumpe | 55cm 65cm 75cm o. 85cm | 100% Berstsicher - 150kg Belastbarkeit - robuster Sitzball, Bürostuhl, Fitnessball 55cm schwarz
Name
Sportastisch Gymnastikball
Trideer Gymnastikball
Mirumb Gymnastikball
#DoYourFitness Gymnastikball
Testsieger
Produktbild
Sportastisch Vergleichssieger¹ Gymnastikball Workout Ball mit Pumpe, Fitnessbänder & E-Book, Großer Pilates Ball Fitnessball 55cm, Büro Sitzball mit bis zu 3 Jahren Garantie² (ähnlich 65cm/75cm)
Name
Sportastisch Gymnastikball
Produktbild
Trideer gymnastick Ball (Hellblau, L(58-65cm))
Name
Trideer Gymnastikball
Produktbild
Mirumb Gymnastikball, Anti Burst Gymnastikball 75CM 65CM 55CM mit Pumpe Pilates Ball Sitzball für Yoga, Schwangerschaft, Büro, Balance Stuhl, Fitness
Name
Mirumb Gymnastikball
Produktbild
#DoYourFitness Gymnastikball inkl. GRATIS Trainingsplan (PDF) & Luftpumpe | 55cm 65cm 75cm o. 85cm | 100% Berstsicher - 150kg Belastbarkeit - robuster Sitzball, Bürostuhl, Fitnessball 55cm schwarz
Name
#DoYourFitness Gymnastikball

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Was ist eigentlich ein Gymnastikball?

Der Gymnastikball, auch bekannt als Pezziball und Toguball​, ist einer der beliebtesten Fitness Equipment, welches jemals erfunden wurde. Man kann ihn in so gut wie jedem Fitnessstudio oder Physiotherapie finden. Denn der Gymnastikball ist sehr günstig und ​ist für das Gleichgewichttraining bis hin zur ​Rehabilitation optimal geeignet.

Der Gymnastikball ist ein aufgeblasener Ball mit Luft, welcher aus einem weichen Kunststoffmaterial hergestellt wird. Gymnastikbälle gibt es in verschiedenen Farben und Größen, sodass für jede Person de​r passende Ball dabei ist.

Welche Vorteile hat ein Gymnastikball?

Training der Rumpfmuskulatur

Der erste und größte Vorteil ist offensichtlich: Das Training der Rumpfmuskulatur! Doch was ist die Rumpfmuskulatur? Unter den Rumpfmuskeln versteht man die Muskelgruppe im Torso-Bereich, wie der gerade Bauchmuskeln, die seitlichen Bauchmuskeln und der untere Rücken.

Diese Muskeln sind sehr wichtig, da sie die das Fundament bilden, welches den Körper in vielen Übungen stützt. Ohne eine starke Rumpfmuskulatur können Grundübungen wie Kniebeugen und Kreuzheben bei einem hohen Gewicht auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko darstellen.

Des Weiteren ist es auch für die Gesundheit sehr vorteilhaft, wenn man starke Rumpfmuskeln. Mithilfe eines Pezziballs kann man optimal einen stabilen Rumpf trainieren.

Die konstante Instabilität stellt für die Rumpfmuskeln eine große Herausforderung dar. Dabei werden die Stabilitätsmuskeln trainiert, um das Gleichgewicht im Körper aufrecht zu halten.

Mit der Zeit werden diese Stabilitätsmuskeln immer stärker und das Gleichgewicht wird sich enorm steigern. Denn der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an einem Gymnastikball und lernt so die Rumpfmuskeln zu aktivieren.

Rehabilitation

Wenn du jemals in der Physiotherapie bzw. Krankengymnastik warst, dann hast du wahrscheinlich schon mal einen Pezziball gesehen.

Ärzte haben herausgefunden, dass das Training mit einem Gymnastikball die tiefsten Muskelfasern in den Rumpfmuskeln aktiviert. Davon profitieren vor allem die Personen, die eine Verletzung am Rücken oder Rückenschmerzen haben.

Trainiert man nun diese tiefen Muskelfasern, dann können die Schmerzen im Rumpf gelindert werden.

Alternative für einen Stuhl

Manche Personen setzen sich lieber auf einem Pezziball anstatt auf einem normalen Stuhl.

Das Sitzen auf solch einem Ball stärkt die Rumpfmuskulatur, da die Bauchmuskeln konstant beansprucht werden, um das nach vorne Kippen des Körpers zu verhindern.

Eine starke Rumpfmuskulatur heißt gleichzeitig auch eine aufrechtere Haltung.

Welche Übungen kann ich mit einem Gymnastikball ausführen?

Falls sie noch ein absoluter Anfänger sind und noch nie mit einem Gymnastikball trainiert haben, dann ist es kein Problem. In dem folgenden Video werden ​ein paar gute Übungen gezeigt.

Ist ein Gymnastikball während der Schwangerschaft geeignet?

Ja, auf jeden Fall. Gymnastikbälle werden gerade in der Schwangerschaftsgymnastik sehr oft eingesetzt. Doch warum eigentlich?

Der Grund ist, dass das Training mit einem Gymnastikball in der Schwangerschaft Rückenschmerzen lindern und vorbeugen können. Zusätzlich können die Wehenschmerzen reduziert werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Pezziball, einem Toguball und einem Gymnastikball?

​Grundsätzlich gibt es zwischen diesen drei Bällen keinen Unterschied. Der Pezziball und der Toguball sind ebenfalls Gymnastikbälle. „Pezzi“ und „Togu“ sind nur der Namen von zwei Firmen. Mit Laufe der Zeit haben sich dann die Begriffe Pezziball und Toguball etabliert.

Ähnlich wie bei Papiertaschentüchern. Die meisten Leute fragen eher:“ Hast du ein Tempo für mich?“ und nicht „Hast du ein Papiertaschentuch für mich?“.


Trivia: Wissenswerte Informationen rund um das Thema Gymnastikball

Wie lange darf man auf einem Gymnastikball sitzen?

Generell darf man auf dem Gymnastikball so lange sitzen​, wie man will. Wir empfehlen aber nur so lange zu sitzen bis man sich nicht mehr wohlfühlt. Denn das Sitzen auf einem Gymnastikball beansprucht die Rumpfmuskeln konstant und nach einer Zeit werden die Muskeln müde. Dies kann zu Rückenschmerzen führen bzw. sie noch verstärken, wenn man bereits welche hat.

Daher ist es ratsam, auch einen normalen Bürostuhl zu benutzen, da bei diesem die Muskeln entlastet werden​.

Wie reinigt man einen Gymnastikball?

Trainiert man regelmäßig mit einem Gymnastikball und schwitzt dabei, dann können sich mit der Zeit viele Bakterien ansammeln. Daher ist es wichtig den Gymnastikball zu reinigen. Doch mit welchen Mitteln?

Grundsätzlich raten wir von aggressiven Reinigungsmitteln ab. Denn sie könnten das Material porös werden lassen und somit schädigen. Ein poröser Ball sinkt die Stabilität und die Belastbarkeit des Gymnastikballs.

Zudem könnte der Ball dann einen unangenehmen Geruch haben. Wir empfehlen den Gymnastikball nur mit Wasser und Seife zu waschen und mit einem Tuch abzutrocknen. Mehr braucht man auch nicht.


Kaufberatung: Auf welche Kriterien sollte ich beim Kauf achten?

Im Folgenden zeigen wir dir, auf welche Kriterien es beim Kauf eines Gymnastikballs wirklich ankommt, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Auch kannst du anhand dieser Kriterien die Gymnastikbälle untereinander vergleichen und bewerten.

Insgesamt handelt es sich um:

  • Material
  • Größe
  • Oberfläche
  • Zubehör

Material

Ein Gymnastikball sollte ein Anti-Burst-System haben. Dieses Anti-Burst-System verhindert, dass der Ball wie ein Luftballon platzt, wenn er mit einem spitzen Gegenstand in Berührung kommt.

Wenn der Gymnastikball während einer Übung platzt, dann kann man sich schnell verletzen. Aus diesem Grund ist Gymnastikball mit einem Anti-Burst-System sehr empfehlenswert.

Größe

Pezzibälle gibt es in verschiedenen Größen. Doch welche Größe ist die Richtige für dich? Es gibt zwei Möglichkeiten, um die optimale Größe herauszufinden. 

Methode 1: Setz dich auf einen Pezziball hin und schau, ob deine Oberschenkel und Unterschenkel einen 90° Winkel bilden. Dabei sollten deine Unterschenkel möglichst senkrecht zum Boden stehen. Natürlich ist es nur möglich, wenn du einen Ball zur Verfügung hast.

Zwei Frauen sitzen auf einem Gymnastikball
Diese Position gewährleistet dir einen sicheren und komfortablen Stand, um entweder Übungen auszuführen oder sich einfach nur hinzusetzen. Quelle: 089photoshootings / Pixabay.com

Methode 2:

Man kann die richtige Größe herausfinden, indem man die Werte der folgenden Tabelle abliest. Jedoch sei gesagt, dass diese Tabelle nicht für jeden 100% zutrifft. Denn jeder Mensch hat einen anderen Körperbau.

Eine Person, die sehr lange Beine hat für ihre Körpergröße, benötigt wahrscheinlich dann auch einen größeren Ball und umgekehrt. Außerdem weichen die Werte je nach Modell ab.

Ballgröße
Körpergröße
55 cm156 – 165 cm
65 cm166 – 178 cm
75 cm178 – 188 cm

Oberfläche

Die meisten Gymnastikbälle haben eine ​raue Oberfläche, welche die Bälle rutschfest macht. Das ist auch ratsam. Denn bei einer glatten Oberfläche kann der Ball leicht wegrutschen.

Schwitzt man noch, dann ist die Gefahr noch höher vom Ball zu fallen und sich zu verletzen. Achte daher auf eine raue Oberfläche.

Zubehör

Ein Gymnastikball enthält im Lieferumfang meistens einige Zubehöre, die sehr hilfreich sind. Dazu gehören folgende Sachen:

  • Luftpumpe
  • Bodenring
  • Widerstandsbänder
  • E-Book

Luftpumpe

Wenn man sich einen Gymnastikball kaufen möchte, dann braucht man natürlich auch eine Luftpumpe, um ihn aufzublasen. Einen Gymnastikball mit dem Mund aufzublasen ist eher keine gute Idee. Zum Glück gibt es aber bei den meisten Modellen noch eine Luftpumpe gratis dazu. 

Bodenring

Der Bodenring ist besonders nützlich, wenn man einen Gymnastikball nur zum Sitzen benutzen möchte. Der Gymnastikball wird in den Bodenring platziert und kann durch den Ring dann sich nicht mehr von dem Fleck rühren.

Widerstandsbänder

Wie der Name schon sagt, leisten diese Bänder Widerstand im Training und ermöglicht es eine Vielzahl an Übungen auszuführen. Damit hat man im Training viel Abwechslung.

E-Book

Ein E-Book ist ebenfalls oft enthalten, wenn man sich einen Gymnastikball kauft und ist besonders für Anfänger sehr nützlich, da im E -Book viele verschiedene Übungen mit dem Ball gezeigt werden.


Testberichte: Die besten Gymnastikbälle

Platz 1:
Sportastisch Gymnastikball

Der Sportastisch Gymnastikball wurde in Deutschland nach hohen Qualitätsstandards entwickelt und produziert. Dementsprechend ist die Qualität auch optimal.

Beim Kauf dieses Modells erhält man noch Widerstandsbänder, eine Luftpumpe und einen Bodenring. Auch ist ein kostenloses E-Book und ein Trainingsposter vorhanden, um alles Wissenswerte rund um das Training mit dem Gymnastikball zu erfahren.

Vorteile

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gratis E-Book und Trainingsposter
  • Widerstandsbänder​
  • Luftpumpe
  • Bodenring

Nachteile

  • Nur in einer Größe verfügbar

Platz 2:
Trideer Gymnastikball

Der Trideer Gymnastikball ist aus einem dicken, umweltfreundlichem und hypo-allergenem Material hergestellt. Dieses Modell ist einer der belastbarsten Bälle, die es auf dem Markt gibt. Denn der Ball hat eine maximale Belastbarkeit von bis zu 700kg.

Als Zubehör gibt es noch eine Luftpumpe und eine Ballschale, welches das Wegrollen des Gymnastikballs verhindert.

Vorteile

  • hypoallergenes Material
  • Bodenring inklusive
  • In 8 Farben erhältlich
  • 12 Monate Garantie
  • ​Luftpumpe inklusive

Nachteile

  • Kein Trainingsposter oder E-Book

Platz 3:
Mirumb Gymnastikball

Der Gymnastikball von Mirumb besteht ebenfalls aus einem hochwertigem hypo-allergenen und umweltfreundlichen Material. Den Ball gibt es in schwarz und in grau sowie in 3 verschiedenen Größen.

Vorteile

  • Anti-Burst-System
  • Hochwertiges Material
  • Luftpumpe erhältlich

Nachteile

  • Nur in zwei Farben erhältlich

Platz 4:
#DoYourFitness Gymnastikball

Der Gymnastikball von #DoYourFitness ist hochwertig verarbeitet und bietet ein Anti-Burst-System sowie eine Belastbarkeit bis zu 500kg.

Bei der Ballgröße kannst du dich entscheiden zwischen der 55cm, 65cm, 75cm und 85cm Version. Zudem ist dieses Produkt in ganzen 12 Farben erhältlich. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Zusätzlich sind eine Luftpumpe und ein kostenloser Trainingsplan als PDF-Datei inklusive.

Vorteile

  • In 12 Farben erhältlich
  • Anti-Burst-System
  • Luftpumpe inklusive
  • Gratis Trainingsplan
  • 4 verschiedene Größen
  • Niedriger Preis

Nachteile

  • Kein Ball-Ring inklusive

Bewerte diesen Beitrag

Bewertung(en), Durchschnitt: von 5

Schreibe einen Kommentar